Jahresbericht 2005

Anfang 2005 diskutierte der Jugendausschuss unserer Kirchengemeinde die Notwendigkeit der Errichtung einer Stiftung, um auch in den kommenden Jahren, trotz finanzieller Engpässe und gekürzter Zuschüsse eine adäquate Kinder- und Jugendarbeit gewährleisten und einzelne Projekte unterstützen zu können. Nach der Zustimmung des Presbyteriums begannen Wochen des intensiven Vorbereitens, u. a. wurde ein Flyer gestaltet, eine Homepage (www.zukunftskinder.net) erstellt und eine Konzeption erarbeit. Als diese schließlich von Presbyterium und Landeskirche genehmigt wurde, konnte der Stifterrat am 19.10.2005 seine Arbeit beginnen. Leider konnten wir bislang trotz aller Bemühungen niemand Außenstehendes für dieses Gremium gewinnen, so dass sich vorerst folgende Personen zur Verfügung stellten und vom Presbyterium bestätigt wurden: Frau Laumen (Vorsitzende/Hauptamtliche Jugendleiterin in Mitte/Süd), Herr Pfarrer Schulte (stellv. Vorsitzender), Herr Fröschl (Presbyter/Ost), Herr Prof. Dr. Sauthoff (Presbyter/West), Herr Geschwandtner (Hauptamtlicher Jugendleiter in West u .Tiefenbroich) undmFrau Albrecht (Presbyterin/Tiefenbroich). Die Stiftung verfügte über ein Anfangskapital in Höhe von 600 Euro durch eine Einlage der Kinder- und Jugendarbeit der einzelnen Bezirke. Durch Aktionen in der Gemeinde (Stadtkirchenfest in Mitte, Hobbyausstellung Kreadieschen in Tiefenbroich, Kabarettabend in West) konnten wir zur Aufstockung des Kapitals beitragen. Außerdem konnten wir fünf Stifter und zehn Spender für die Stiftung gewinnen, so dass wir zum Jahresende über ein Stifterkapital von 10.251,34 Euro und Spenden in Höhe von 1.092,91 Euro verfügten. Für den 2. November 2005 hatten wir in der örtlichen Presse und durch persönliche Einladungen zu einer Informationsveranstaltung in das Haus am Turm eingeladen. Der Abend gliederte sich in zwei Teile, im ersten wurden allgemeine Informationen zum Thema Stiftung durch die von uns eingeladenen Referenten (Herr Seils vom Landeskirchenamt und Herr Martin von der ‚Deutsche Stiftungsagentur’) vermittelt und Fragen der Anwesenden beantwortet. Im zweiten Teil stellten wir dann speziell unsere Stiftung „Zukunftskinder“ vor. Es war ein Abend in angenehmer Atmosphäre, abgerundet durch ein musikalisch Programm Dank Herrn Ufermann am Flügel. Unser erster Stifterabend fand am 1.Dezember 2005 in der Versöhnungskirche in Ratingen West statt. Auch hier hatten sich die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit – genau wir zur obigen Veranstaltung – viel Mühe mit der Gestaltung des Abends gemacht. Die zahlreich erschienen Gäste erwartete ein buntes Programm mit viel Musik, u. a. sang der Gospelchor Ratingen West unter Leitung von Martin Hanke, eine Powerpoint Präsentation aus den einzelnen Bezirken über die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wurde gezeigt und die Kabarett/Theatergruppe der Jugendlichen aus Ratingen West präsentierte verschiedene Sketche. Für Essen und Trinken war natürlich auch gesorgt und zum absoluten Höhepunkt kam die Veranstaltung, als Herr Pfarrer Frank Schulte die ersten Urkunden den anwesenden Stiftern überreichen konnte. Alle Gäste und Mitwirkenden äußerten sich äußerst positiv über diese gelungene Veranstaltung und so war sie ein schöner Ausklang zum Jahresende. Nochmals recht herzlichen bedanken möchten wir uns bei allen, die unsere Arbeit – in welcher Form auch immer – im vergangenen Jahr unterstützt haben und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im Jahr 2006.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.